Vermischtes  

Woher kommt die Redensart "Mit allen Wassern gewaschen sein"?

Morgens das Gesicht mit Apollinaris, mittags kurz die Hände mit Volvic und kurz vor dem Schlafen eine Dusche mit Gerolsteiner - und schon ist man mit allen Wassern gewaschen. Nein, so ist die Redensart sicher nicht gemeint. Doch wie wäscht man sich denn mit allen Wassern?

Wer mit allen Wassern gewaschen ist, verhält sich umgangsprachlich clever, gerissen und gewitzt. Ursprünglich bezog sich diese Redewendung auf weit gereiste Seeleute, die schon mit dem Wasser verschiedener Ozeane in Berührung gekommen waren. Sie haben durch ihre Schifffahrten und den Besuch zahlreicher Länder ihre Lebenserfahrung eminent gesteigert.

Quelle: BR

Aphorismen

Nicht die prachtvollen Segel sind es, die das Schiff treiben; es ist der unsichtbare Wind

William MacNeile Dixon