Witze - Witze - Witze    

--- alles mögliche ---

Heeresmanöver in der Schweiz. Der Oberst beobachtet Soldaten, die als Bäume getarnt im Wald stehen. Plötzlich rennt einer dieser Bäume wie wild. Der Oberst schnauzt: "Mann, warum rennen Sie aus der Linie?" "Herr Oberst, zuerst hob ein Hund das Bein an mir, dann schnitzte mir ein Liebespaar ein Herz in den Hintern..." "Na und?" "Das war ja auch noch nicht das schlimmste, Herr Oberst! Aber zum Schluss krabbelten mir zwei Eichhörnchen in den Hosenbeinen hoch und ich hörte das eine wispern: 'Also du nimmst das rechte Nüssli, und ich nehme das linke Nüssli und das Zäpfli heben wir uns für den Winter auf."

Warum hat der Weihnachtsmann so einen großen Sack?
...
...
Weil er nur einmal im Jahr kommt!

Laufen zwei Männer an einem See entlang. Auf dem Wasser ist ein Surfer unterwegs. Die beiden schauen ihm zu, als der ins Wasser fällt. Nachdem er nach einer Minute noch immer nicht wieder an der Oberfläche ist, reißt sich einer der beiden Läufer die Schuhe von den Füßen und das T-Shirt vom Oberkörper, sprintet ins Wasser, schwimmt zum Surfbrett und taucht. Nach einer Weile stößt er atemringend wieder an die Oberfläche, schnappt Luft, taucht erneut. Beim zweiten Mal zieht er den anderen Mann an Land, zerrt ihn ans Ufer und beginnt sofort mit der Mund-zu-Mund Beatmung. Nach dem dritten Mal setzt er ab, und schimpft "Meine Fresse, hat der vielleicht Mundgeruch!" Meint der andere: "Ich glaube, den kannst du liegen lassen, der hat ja noch seine Schlittschuhe an!".

Ein kinderloses Ehepaar wünscht sich sehnlichst Nachwuchs und fragt den Pfarrer um Rat. Der empfiehlt eine Pilgerfahrt nach Lourdes. Das Paar befolgt den Rat und stiftet in der Grotte eine Kerze. Die Jahre vergehen und irgendwann fällt dem Pfarrer die Geschichte wieder ein. Als er das Paar besuchen will, öffnet ein kleines Mädchen. "Na, meine Kleine", sagt der Pfarrer, ist deine Mama zu Hause?" - "Nein, sie bekommt gerade ihr sechstes Kind!" - "Und wo ist dein Vater?" - "Der ist nach Frankreich gefahren, um dort irgendwo eine Kerze auszublasen!"

Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld einlegen. "Wie viel wollen sie denn einzahlen?", fragt der Kassier. Flüstert der Mann: "Drei Millionen." - "Sie können ruhig lauter sprechen", sagt der Bankangestellte, "in der Schweiz ist Armut keine Schande."

Ein Pole, ein Ossi und ein Wessi haben jeweils einen Wunsch frei. Der Pole als erster: "Oh, ich wünschen fahren Mercedes, ich und alle Kollegen!" Gesagt getan, alles fährt Mercedes. Als zweiter der Ossi: "Ick wünsch mir det die Maua wieder da is, wa, aber doppelt so hoch." Siehe da, die Mauer steht wieder. Jetzt ist der Wessi an der Reihe "Hmmh, ich weiß gar nicht. Alle Polen fahren Mercedes, die Mauer ist wieder da und auch noch doppelt so hoch. Ach, ich nehme einen Cappuccino."

Ein Amerikaner, ein Bayer und ein Österreicher sind Schiffbrüchige, die auf einer einsamen Insel im Pazifik angespült worden sind. Dort leben sie nun schon seit 3 Jahren unentdeckt. Eines Tages kommt eine gute Fee auf die Insel und gewährt jedem von ihnen einen Wunsch! Der Amerikaner: "Oh, wie gerne säße ich jetzt in Manhattan in einer Bar mit einem Glas Whiskey vor mir!" - Schwupps war er weg! Der Bayer: "Oh wie gerne säße ich jetzt in München im Hofbräuhaus mit einer Maß Bier vor mir" - schwups war er weg! Der Österreicher: "Ach du jeh - jetzt bin i so aloa - i wünsch mir, dass die beidn wieda zruck komman...!"

Klaus war in Brasilien im Urlaub. Fragt ihn sein Chef: "Na, wie war es denn in Rio?" - "Ach, da gibt es doch nur Nutten und Fußballspieler!" Der Chef, etwas angesäuert: "Wussten Sie eigentlich, dass meine Frau aus Rio kommt?" - "Oh, bei welchem Verein spielte sie denn?"

Was ist der Unterschied zwischen Lehrern und Terroristen?
Terroristen sind von Sympathisanten umgeben.

Kommt ein besoffener Autofahrer in Ostfriesland in eine Polizeikontrolle und lallt "Ich bin sturzbesoffen. Ich habe gerade die ganze Flasche Schnaps leergesoffen". - Darauf der Polizist: "Das gibt's doch gar nicht, lassen Sie mal sehen. - hmmh Doppelkorn 0,7 - da haben Sie aber Glück gehabt, bei 0,8 hätte ich Ihnen den Führerschein wegnehmen müssen."

Pat kommt mit blauen Flecken im Gesicht nach Hause. Seine Frau fragt ihn: "Wer war das?" - "Mike" - "Und du lässt dich von so einem miesen Knirps verprügeln?" - "Du solltest nicht so hässlich über einen Toten reden."

Für was steht die Abkürzung EHE?
"Errare Humanum Est!"

Geht ein Mann in eine Schweizer Bank mit einer Bratwurst auf dem Kopf und sagt zum Kassierer: "Geld her oder ich erschieß mich!" Antwortet der Kassierer: "Sie hätten's gern in Schilling, oder?"

Zwei Musiker, der eine blind, der andere taub, stehen auf der Bühne. Fragt der Blinde: "Tanzen die Leute?" Fragt der Taube: "Wieso spielen wir denn schon?"

Aus dem Gespräch von zwei Geistlichen: "Glauben Sie, dass wir die Aufhebung des Zölibats noch erleben?" Darauf der andere: "Nein, wir nicht, aber vielleicht unsere Kinder."

Sagt Herr Kleindienst zu seiner Frau: "Ich glaube, die Intelligenz hat unsere Tochter von mir!" - "Von wem denn sonst", meint Frau Kleindienst, "ich habe ja meine noch!"

Ein etwas verwegen aussehender Bursche stürzt ins Zugabteil, setzt sich einem distinguierten Herrn gegenüber und spuckt ihm millimetergenau am Kopf vorbei. "Darf ich mich vorstellen, Antonelli, Kunstspucker!" Der Herr lächelt freundlich, beugt sich etwas vor und spuckt seinem Gegenüber mitten ins Gesicht. "Gestatten, Krause, Anfänger."

Der Kunde betritt das Zoogeschäft: "Guten Tag. Sie haben im Schaufenster einen Gorilla. Was kostet der?" - "Der kostet 2000 Euro." - "Was? So teuer?" - "Ja, der kann aber auch Steno und Schreibmaschine!" - "Und was kostet der daneben?" - "Der kostet 4000 Euro!" - "Das ist ja noch teurer!" - "Ja, der kann Steno, Schreibmaschine und einen Computer bedienen!" - "Und der dritte dahinten?" - "Der kostet 6000 Euro!" - "Und was kann der?" - "Tja, das weiß ich auch nicht genau, aber die anderen sagen Chef zu ihm!"

Eine deutsche Touristin in einem Indianerreservat: "Sie sind ein Indianer?" - "Ja, meine Dame." - "Ach, und ich dachte, Indianer haben Federn!" - "Stimmt", erwidert die Rothaut, "ich bin gerade in der Mauser."

Was ist der Unterschied zwischen einem Heuwagen und einer Zigarette? An einem Heuwagen ziehen zwei Ochsen, an einer Zigarette einer.

Ein verzweifelter Mann kommt zum Arzt: "Herr Doktor, was soll ich machen? Meine Frau schleppt jeden Abend ein Schwein mit ins Schlafzimmer, und das Vieh stinkt bestialisch!" - "Ja, dann machen sie doch einfach das Fenster auf!" - "Und meine Gänse? Wenn die alle wegfliegen?"

Was ist der Unterschied zwischen einer Behörde und Bluejeans? Bei den Bluejeans sitzen die Nieten an der richtigen Stelle.

Silberhochzeit bei Müller-Worms. Frau Müller-Worms bemerkt die feuchten Augen ihres Mannes und meint gerührt: "Ich wusste gar nicht, dass du so sentimental bist!" - "Bin ich auch nicht", seufzt er. "Aber erinnerst du dich, wie dein Vater, als er uns im Gartenhäuschen erwischte, zu mir sagte, er würde dafür sorgen, dass ich 25 Jahre Gefängnis kriege, wenn ich dich nicht heirate? Na ja, heute wäre ich ein freier Mann."

Drei Ganoven - ein Österreicher, ein Bayer und ein Italiener - berauben eine Bank, stopfen die in- und ausländischen Geldscheine in einen Koffer und flüchten. Nachdem sie mit der Beute in ihrem Schlupfwinkel angekommen sind, teilt der Bayer das Geld auf: "Tausend Mark für mich, tausend Schillinge für dich und tausend Lire für dich - tausend Mark für mich ...", bis das Geld verteilt ist. Sagt der Italiener zum Österreicher: "Eins muss man den Deutschen lassen: Korrekt sind sie ja!"

"Ich schaffe es einfach nicht, mir das Rauchen abzugewöhnen." - "Hast du es schon einmal mit Kaugummis versucht?" - "Klar, aber die brennen so schlecht!"

Was ist ein 08/15 Beamter? Er hat 0 Ahnung, sitzt 8 Stunden rum und wird nach A15 bezahlt.

Warum essen die Ostfriesen keine Brezeln! - Weil sie den Knoten nicht aufkriegen.

Ein Onkel fragt seinen 10jährigen Neffen: "Na Christian, was möchtest du denn einmal werden?" - "Pastor! Da braucht man nur einmal in der Woche zu arbeiten, und am Sonntagmorgen kommt sowieso nichts vernünftiges im Fernsehen!"

"Meine Füße sind eingeschlafen!" stöhnt der Josef. - "So wie die riechen, dachte ich, sie wären tot!"

Ein ostfriesischer Pilot bringt seine Maschine einen Meter vor dem Ende der Piste zum Stehen. Fluchend meint er: "Scheiß-Landebahn, nur 150 Meter lang, aber zwei Kilometer breit!"

Hein und Fietje unterhalten sich. Sagt Hein: "Meine Frau ist ein Engel." Daraufhin Fietje: "Hast du ein Glück, meine lebt noch."

Treffen sich zwei Yetis am Himalaja. Sagt der eine zu dem anderen: "Stell dir vor, gestern habe ich den Reinhold Messner gesehen!" Sagt der andere: "Was, den gibt es wirklich?"

Der Huber-Bauer ist bei der Freiwilligen Feuerwehr. Eines Nachts geht die Sirene, und die Bäuerin rüttelt ihn wach. Fluchend zieht Huber sich an. "Wo ist denn mein Helm?" - "Unterm Bett, aber pass auf, dass du nichts verschüttest!"

Ein alter, sehr kranker Mann sagt zu seiner Frau: "Weißt du, Maria, du bist in guten wie in schlechten Zeiten bei mir gewesen. Als ich meine Stellung verlor, warst du bei mir. Als ich in den Krieg ziehen musste, lerntest du Rot-Kreuz-Schwester, um mit einrücken zu können. Und als ich verwundet wurde, warst du an meiner Seite. Dann kam die Inflation, wir hatten gar nichts mehr - aber du warst da. Jetzt bin ich sterbenskrank und du bist immer noch bei mir. Weißt du was, Maria? Du bringst mir nur Unglück!!!"

Fragt der Zöllner an der Grenze: "Haben Sie was zu verzollen?" - "Nein." - "Und was haben Sie da in der Flasche unter Ihrem Arm?" - "Wunderwasser! Wissen sie, ich komme gerade aus Lourdes." Der Zöllner entkorkt die Flasche, riecht daran und meint: "Aber das ist doch Cognac?!" - "Das ist ja ein Wunder - schon wieder ein Wunder !!!"

Die Weisen aus dem Morgenland treffen am Stall zu Bethlehem ein. Einer will geradewegs auf die Krippe zugehen und tritt dabei in einen Kuhfladen. Als er sich die Bescherung ansieht, schreit er "Jesus Christus!" Da dreht sich die Frau an der Tür zu ihrem Mann um: "Du, Josef, ich glaube, das ist ein besserer Name als Gerhard!"

Ein Handelsvertreter von Coca Cola kommt zum Papst. Nach den üblichen Begrüßungsritualen kommt er zur Sache: "Im Zuge unserer Expansion sind wir ständig am Suchen nach neuen Werbeträgern. Die Idee unserer Experten ist es, dass Sie, wenn sie die nächste Ansprache halten, nicht sagen "Unser täglich Brot gib uns heute" sondern "Unser täglich Coke gib uns heute". Als Bevollmächtigter unserer Firma bin ich befugt, Ihnen dafür eine Million Dollar zu bieten." Der Papst, ohne lange zu überlegen: "Also das kann ich nicht machen; das werden Sie sicher verstehen. Tut mir leid." - "Ich bin auch befugt, Ihnen das Doppelte zu bieten." Der Papst, schon nachdenklicher, lehnt erneut ab. "Nun, dann erhöhe ich auf 5 Millionen, unser allerletztes Angebot." Der Papst überlegt kurz, geht dann zum Telefon, wählt eine Nummer, fragt in den Hörer: "Sagen Sie, wie lange läuft unser Vertrag mit der Bäckerinnung noch?"

"Wir haben da ein Prachtexemplar, gnädiger Herr", sagt der Verkäufer zu dem Kunden, der einen Papagei erstehen will, "der spricht sogar Englisch und Französisch." - "Wann spricht er denn Englisch?", fragt der Kunde. "Wenn Sie an seinem linken Fuß ziehen." - "Und wann spricht er Französisch ?" - "Wenn Sie an seinem rechten Fuß ziehen." - "Und was geschieht", bohrt der Kunde weiter, "wenn ich an beiden Füßen gleichzeitig ziehe?" Krächzt der Papagei: "Dann fall ich auf die Schnauze, du Idiot!"

Warum haben evangelische Kirchen braune Dächer und katholische Kirchen schwarze Dächer? Damit es nicht reinregnet.

Herr Meier geht zu dem Mieter, der die Wohnung unter ihm hat, und sagt: "Ich will meinen Flur tapezieren. Wieviele Rollen Tapete haben sie denn damals für ihren gekauft?" - "Sieben Rollen". Herr Meier bedankt sich und geht wieder nach oben. Eine Woche später geht er erneut zu seinem Nachbarn: "Was haben sie denn da für einen Mist erzählt? Ich habe ganze 5 Rollen übrig behalten!!!" - "Sehen sie, das war bei mir damals genauso."

Klaus zur Schwiegermutter: "Wie lange bleibst du?" - "Bis ich euch auf die Nerven falle!" - "Was nur so kurz?"

Eine Minute kann verschieden lang sein. Je nachdem auf welcher Seite der Toilettentür man steht.

Da betrat der kleine China-Mann die Bar und sagt: "Ein Biel, bitte!" Der farbige Wirt betrachtet den Gast und sagt: "Das heisst ein BIER, bitte!" Der Chinese sagt: "Na gut, ein BIEL, bitte!" "Nee-nee, EIN BIER, BITTE!!!" "Hmpf, EIN BIEL, BITTE!" - "NEIN, pass mal auf. Du stellst dich hinter den Tresen und ich zeig dir wie das geht." Der Farbige geht heraus, betritt die Kneipe wieder und sagt: "Tag, ich hätte gerne ein BIER, bitte." - "Negel kliegen hiel nix!"

Ein Chinese geht in Texas in ein Restaurant. Er fragt den Wirt: "Walum ist denn hiel alles so gloss?" Wirt: "In Texas ist eben alles groß!" Der Chinese bestellt ein kleines Stück Fleisch, bekommt aber ein riesiges Steak. Chinese: "Walum ist denn hiel alles so gloss?" "In Texas ist eben alles groß!" Genauso gehts beim Bier und beim Nachtisch. Dann fragt der Chinese: "Wo ist denn hiel das WC?" Wirt: "Geradeaus, dann links, erste Tür rechts." Der Chinese geht geradeaus, aber dann aus Versehen rechts, wobei er stolpert und in einen Swimmingpool fällt. Verängstigt schreit er: "Bitte, nicht spülen!!!"

Eine ältere Dame steigt in den Bus ein und überreicht dem Fahrer ein Schälchen geschälter Haselnüsse. Dieser freut sich, und knabbert sie während der Fahrt alle weg. Als nun die Dame an ihrer Haltestelle aussteigen will, fragt der Busfahrer: "Hören sie mal, seit sechs Jahren bekomme ich immer wieder in Abständen ein Schälchen Nüsse von ihnen, womit habe ich das eigentlich verdient?" - "Ach wissen Sie, ich bekomme jedes Jahr von meiner Tochter eine Schachtel Ferrero-Küsschen zu Weihnachten, und ich kann doch die Nüsse nicht beißen."

In Australien lebt ein kleiner roter Teufel, der hat einen kleinen roten Eimer in den er alle Sachen tut, die er klaut. So buddelt er sich durch die Erde, und kommt nach Deutschland. Er spricht einen Deutschen an: "Ich bin der kleine rote Teufel, und ich klaue dir jetzt alles was du hast und lege es in meinen kleinen roten Eimer." Der Deutsche antwortet: "Egal, ist doch alles versichert." So buddelt er sich weiter nach Äthiopien, und sagt wieder seinen Spruch: "Ich bin der kleine rote Teufel, und ich klaue euch jetzt alles was ihr habt und lege es in meinen kleinen roten Eimer." Die Äthiopier lachen den Teufel aus. "Wir haben doch nicht einmal was zu essen, was willst du uns denn klauen?" Verärgert buddelt er sich weiter, bis er in Polen rauskommt. Auch dort labert er einen Polen an: "Ich bin der kleine rote Teufel, und ich klaue dir jetzt alles was du hast und lege es in meinen - uups - wooo iiist meieiein Eieieieimer????"